info@ag-taxi.de - Newsletter - AG Taxi bei Twitter

Wer wir sind

Die AG Taxi ist eine Basisstruktur bei ver.di Berlin, deren Kern die gewählte Vertraunnsleuteversammlung (VLV) darstellt.

Als Vertreter der Arbeitnehmer im Taxigewerbe muss die Gewerkschaft bei politischen Entscheidungen, Tarifänderungen und Konzessionsvergaben ebenso angehört werden wie die Unternehnmerverbände. Damit ermöglichen wir den Angestellten im Taxigewerbe, ihre Anliegen zu Gehör zu bringen. Wir sind auch Ansprechpartner für Medien, die über das Taxigewerbe berichten.

Wir treffen uns jeden dritten Dienstag im Monat um 18 Uhr in den Räumen von Ver.di Berlin in der Köpenicker Straße. Bei unseren Treffen sind Gäste willkommen. Über weitere Termine und Themen der Treffen informieren wir auf diesen Internetseiten.

Die AG Taxi gibt einen Newsletter heraus, in dem wir über aktuelle Themen informieren. Wir machen das besonders für angestellte Fahrerinnen und Fahrer, aber auch alleinfahrende Unternehmerinnen und Unternehmer finden hier nützliche Informationen.

Zum Newsletter

Themen

Taxistatistik März 2019

Er gibt immer mehr Taxis in Berlin. Ungeachtet der aktuellen Umsatzeinbußen aufgrund der illegalen Konkurrenz durch über 2000 Mietwagen sind in (...)

Kundenfalle Car-Sharing kann teuer werden

Die B.Z. berichtet heute ind ihrer Printausgabe, dass DriveNow 13.000 Euro Schandesersatz von einem Kunden forderte, der nichts falsch gemacht (...)

Presseerklärung: Kundgebung mit Verkehrsminister Scheuer, Heuchelei der Taxiverbände

Heute, am 21.2.2019 sprach Verkehrsminister Scheuer bei einer Kungebung der Unternehmer-Taxiverbände vor Taxifahrern und kündigte grundegende (...)

Veranstaltung: Delete UBER!

Der Kampf gegen Uber ist auch ein Klassenkampf innerhalb der GiG-Ökonomie, wie die Branche genannt wird, in der Aufträge von Freiberufler*innen (...)

Taxistatistik Februar 2019

Im Januar 2019 ist die Anzahl der Taxis um 74 gesunken. Ende Janur 2019 kennt die Statistik 74 Taxis weniger als einen Monat zuvor. Diese (...)

Taxistatistik Januar 2019

Es gibt kaum Änderungen im Vergleich zu den vorangehenden Zeiträumen. Übersicht Im Januar 2019 gibt es in Berlin 3222 Taxibetriebe, die 8247 (...)

Uber ist eine Gefahr für das Taxigewerbe

Interview in der jungle world zu Uber mit Andreas Komrowski, Mitglied in der AG Taxi: Ein Auszug: Kann das eine Konkurrenz für Taxifahrer (...)

Lässt Uber lügen?

Ein Uber-Fahrer, der bei der Firma Rocvin angestellt ist, behauptet, mit 40 Arbeitsstunden pro Woche einen Nettolohn von € 1800 im Monat zu (...)

Uberjäger und andere ...

Was man so gegen die Illegalen tun kann.

Uber verachtet Frauen

Der Konzern Uber ist von der Unternehmensleitung bis hinunter zu vielen Fahrern für seine frauenfeindliche Haltung bekannt. In Berlin erfahren (...)

Bitte lächeln

... uuund aufgepasst, jetzt ... schon zu spät. Es ist Zeit die neuen Blitzer auf der inneren Landkarte zu verewigen. Aktuell sind zehn neue (...)

San Francisco: Taxi 2.0

Dies ist der erste Eintrag im taxi-Blog auf www.ag-taxi.de. Alle Dinge, die nicht unmittelbar mit unseren Arbeits- und Einkommensbedingungen zu (...)

AG Taxi Kampagne: Anti-Uber-Werbung

Der Milliardenkonzern Uber fährt gerade eine Werbekampagne in Berlin. Dabei stellt er unwahre Behauptungen auf. Die lassen wir so nicht stehen. (...)

Die TAXI-Nele Dezember 2018

Am 18.12.2018 erscheint unsere traditionelle TAXI-Nele, das Infoblatt für alle Kolleginnen und Kollegen am Steuer. Am 18.12.2018 ab 14:00 Uhr (...)

Blitzer überall

Richtig teuer ist er, der lästige tägliche Kleinkram, die Knöllchen für kleine und keinste Geschwindigkeitsüberschreitungen. Was tun dagegen? (...)

EC- und Kreditkartenzuschläge - Ende und Aus

Die neunte Verordnung zur Änderung der Verordnung über Beförderungsentgelte im Taxiverkehr 30. Oktober 2018 tut Banken und Bargeldabschaffern gut. (...)

Delegation im Abgeordnetenhaus - AG Taxi und Gewerkschaftlicher Aktionsausschuß fordern das Ende prekärer Beschäftigung

Am Mittwoch, den 14.11.2018 besuchte eine Delegation des Gewerkschaftlichen Aktionsausschuß (GA) unter Beteiligung der AG Taxi das Berliner (...)

Newsletter

Was wichtig ist für Taxi-Fahrerinnen und Fahrer erfahren Sie in unserem Newsletter Hier können Sie unseren Newsetter kostenlos abonnieren. So (...)

Frankreich: Fahrer und Unternehmer protestieren gegen Uberisierung

Frankreich: Fahrer und Unternehmer protestieren gegen die Uberisierung des Krankentransports. Aktionen gegen die Zerstörung eines ganzen Gewerbes (...)

Uber in New York: Die Verzweiflung der Taxifahrer

In New York steuern viele Kleinunternehmer in die Pleite - das Auftreten von Uber & Co. sorgt für ein Überangebot Die Teilnehmer einer (...)

Von Barcelona bis Berlin - Widerstand gegen Uber & Co.!

Taxistreiks in Madrid, Proteststernfahrten in Wien und Berlin, Blockade der Tower Bridge in London, brennende Uber-Karossen in Paris. Was ist da (...)

Taxistatistik Oktober 2018

Hier könnt ihr die aktuelle Statistik über Konzessionszahlen und Betriebsgrößen herunterladen.

Taxistreik gegen UBER in Barcelona

Taxistreik gegen UBER in Barcelona Liebe Kollegen, hier ein Artikel zum Widerstand von TaxifahrerInnen in Spanien gegen UBER aus der jungen (...)

ARD-Report: Wie UBER und Co. deutsche Städte erobern wollen

ARD- Report: Wie UBER und co. Deutsche Städte erobern 61/2- miniütiger Beitrag des ARD-Magazins Report. Sie sind bei MOIA (HH) und allygator (...)

Was bisher geschah ...

Taxifahren im Jahr 1972. Lecture Taxifahrer - Sendung mit der Maus - 1972 von Merkelchen https://www.youtube.com/watch?v=YH4bKdRxB

Die Taxistunde hat 90 Minuten!

Am 25.4.2018 informieren wir die Kollegen am Hauptbahnhof TAXI-NeLe 4/18 Geht mich das was an? Legal sollten Fiskaltaxameter das Gewerbe (...)

Solidaritätserklärung mit Deliveroo-Fahrerinnen und Fahrern

Solidaritätserklärung der AG Taxi bei der Deliveroo Kundgebung am 13.4.2018 Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir Taxifahrer und erklären uns (...)

Uber ist ein Taxiunternehmen - na und?

Aus dem Rechtsportal Juris erfahren wird, dass Uber rechtlich mit Taxi-Unternehmen gleichgestellt ist. Es heisst dort: Der EuGH hat (...)

Viel Geld für nichts?

Über ein Jahr hatten die Gutachter von Linne und Krause eine Untersuchung zur Wirtschaftlichkeit des Berliner Taxigewerbes erarbeitet. Die (...)