Infos zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie

17. März 2020 von Redaktion

Taxifahrerinnen und -fahrer gehören zu den Hauptleidtragenden der Corona-Empidemie. Seit Beginn der Epidemie überschlagen sich die Ereignisse und eine Flut an falschen und zutreffenden Informationen bricht über uns herein. Dieser Artikel beschreibt, was wir tun können, um die Krise zu meistern.

Das Ergebnis in einem Satz zusammengefasst : Die Lage ist schwierig aber nicht hoffnungslos.

Live-Chat am 17.3.2020 18:00-20:00

Ab 18:00 wollen wir gemeinsam herausfinden, welche Massnahmen Fahrerinnen und Fahrern am besten helfen. Dazu kann man an unserem IRC-Live-Chat teilnehmen. Zum Chat gelangt man über einen Kick auf den Link. Dann noch ein Pseudonym (Nickname) ausdenken und einloggen.

Seit dem massenhaften Auftreten der Corona-Erkrankungen in China ist klar, das die Viren es nach Deutschland schaffen werden. Zunächst wurde von Politik und Verbänden nicht reagiert und so getan, als ginge das Problem niemand in Deutschland an.

Seit die ersten Erkrankungen im Land auftreten wird hektisch umgeschwenkt und zunächst alle wirtschaftlichen Aktivitäten gestoppt. Eine Katastrophe für alle, die vom ihren Tagesumsätzen leben. Seit dem Wochenende versuchen Stadt- und Bundesregierung eine Antwort auf die so entstandenen Probleme zu geben:

Bundes- und Landesregierung beschließen

1. Alle bleiben zu Hause.
2. Wer dadurch in Existenznot gerät, dem soll geholfen werden.

Nach Lektüre des Textes zum Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen vom 13.3.2020 und der Berliner Coronavirus Verordnung vom 14.3.2020 sind zur Zeit die folgenden Maßnahmen angesagt:

Für Taxifahrerinnen und -fahrer

  • Kurzarbeitergeld beim Chef einfordern
  • Im Notfall Hilfe zur Überbrückung von finanziellen Engpässen beim Jobcenter beantragen

Für Taxiunternehmen

  • Jahresabschluß 2019 fertigstellen
  • Kurzarbeitergeld für die Angestellten beantragen
  • KfW-Kredite bei der Hausbank zur Überbrückung von Liquiditätsenpässen beantragen

Einfach ist das alles nicht, denn

  • Niemand weiss, wie lange der Shutdown dauern wird.
  • Die Bearbeitungszeiten für die Anträge sind unbekannt
  • In den Ämtern und Banken wird improvisiert, denn niemand war vorbereitet.

Was das für Euch bedeutet, was die AG Taxi tun kann, und wie Euch die Gewerkschaft ver.di helfen kann, möchten wir mit Euch in unserem Chat besprechen.

Live-Chat am 17.3.2020 18:00-20:00

Das Logo dieses Artikels stammt aus Wikipedia und ist gemeinfrei.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2019-nCoV-CDC-23312_without_background.png
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2019-nCoV-CDC-23312.png