Quellen

1. August 2017 von Redaktion

Das deutsche Uhrheberrechtsgesetz stammt aus der Kaiserzeit.
Hier finden Sie Angaben zu Quellen soweit sie nicht direkt im Kontext des Werkes angegeben sind. Das betrifft z.B. Illustrationen, Texte, Logos und Designelemente, soweit sie keine eigenen Werke sind. Wir bedanken uns bei allen, die uns Inhalte überlassen haben.

Wir geben neben der Herkunftsbezeichnung den URL bzw. den Typ der Seite auf dieser Website an, für den ein Werk verwendet wurde. Wenn keine Herkunftsbezeichnung zu einem Bild angegeben ist, dann handelt es sich um ein eigenes Werk oder ein vom Betreiber der Website lizensiertes Werk. In diesen Fällen gilt das deutsche Urheberrecht und zur Nutzung des Bildes außerhalb unserer Website wird unsere Genehmigung benötigt.

Alle Angaben beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung des jeweiligen Artikels bzw. den Veröffentlichungszeitpunkt des Bildes. Wir bitten alle Rechteinhaber, uns über Änderungen der vom Autor zugelassenen Nutzung, zu informieren, damit wir die Nutzung entsprechend anpassen können.

Die Nutzung aller Inhalte und die Darstellung der Nutzungsbdingungen erfolgt immer nach in Deutschland geltendendem Recht und bestem Wissen und Gewissen. Sollten Sie Irrtümer endecken, bitten wir um einen Hinweis dazu.

Teile des aktuellen (15.12.2018) Website Logos wurden unter Nutzung einer Grafik von Designed by Freepik hergestellt. Vielen Dank für die Anregungen.


Logo und Illustration dieses Artikels von the lost gallery https://www.flickr.com/photos/thelostgallery/ CC Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Geschichte des Urheberrechts (Bundeszentrale für politische Bildung)
https://www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/urheberrecht/169977/geschichte-des-urheberrechts

Eine Nachricht, ein Kommentar?

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

In diesem Formular können Sie die SPIP-Tags [->url] {{gras}} {italique} <quote> <code>sowie die HTML-Codes <q> <del> <ins> verwenden.Absätze fügen Sie mit Leerzeilen ein.